Hilfsmittel / Bandagen

Moderne Bandagen sind in der heutigen Zeit ein wichtiger Bestandteil einer funktionellen Therapie. Unter Bandagen versteht man körperteilumschliessende oder körperteilanliegende, meist konfektionierte Hilfsmittel mit der Funktion, komprimierend und/oder funktionssichernd (d. h. unterstützend, stabilisierend, bewegungslenkend) zu wirken.

Welche Ziele stehen dei der therapeutischen Anwendung von Bandagen im Vordergrund?:

  • Führung der Gelenke
  • Förderung der Durchblutung
  • Unterstützung des Muskel- und Bandapparates
  • Erhöhung der Hauttemperatur und nachfolgend bessere Durchwärmung der darunter liegenden Strukturen
  • Minderung des Verletzungsrisikos

Indikationen

Stabilisierungshilfe bei Band- und Muskelinsuffizienzen; Kompression im Bereich der Fussgelenke; Sprunggelenkdistorsion; Instabilitäten und Reizzustände im Kniegelenk; Patella-Instabilität; Achillessehnenleiden; Kapsel-Bandläsionen des Sprunggelenks; Prophylaxe von rezidivierenden Distorsionen und Nachbehandlung von leichten, fibulären Distorsionen; Morton-Neuralgie; polyarthritisch-rheumatischer Fuss; Ödemprophylaxe; postoperative Protektion nach Bandnaht oder Bandplastik bei chronischer Instabilität und bei Reizzuständen oder Bänderschwäche der Sprunggelenke.

Viele nützliche Information hier auf der OSM Website